in englishmagyarulAuf deutsch
Kontakt | Pressroom | Sitemap
Sie sind hier: Pálinka Ecke > Ähnliche Getränke

Ähnliche Getränke

Ouzo

Dieses alkoholische Getränk mit Anis kommt aus Griechenland

 

 

 

 

 

 

 

 

Calvados

Calvados wird in Normandie produziert und gebildet von gegorenem Apfelmost, manchmal mit additon des Birnensafts. In diesem Teil von Frankreich, in dem weinanbauende Kultur kaum gefunden werden kann, ist weinanbauende Kultur die absolute Lehre. Cidre ist der Wein, der vom Apfel gebildet wird, wurde gebürtig zu diesem Bereich. Apple Jack - da es übersee benennen - ist das Grundmaterial einiger Getränke und Cocktails.

 

Whisky

Whisky ist ein hitziger Alkohol, der von der Gerste destilliert wird, mit einer großen Tradition und großen Namen. Für Whisky ist Hefe für Gärung und Trinkwasser erforderlich. Die beste Qualitätsgerste wird durchtränkt im Wasser für 2-3 Tage und dann breitet heraus. Getränkte Gerstenkörner produzieren Hitze, wegen des chemischen Prozesses.

Um Überhitzen zu vermeiden, wird Gerstenkorne wieder und wieder in die Luft zerstreut und gedreht. Unterdessen im Gerste entstehen Enzyme, die die Stärke in Zucker drehen. Gerstenanfänge beginnt zu keimen (6 Tage). Nach einer Weile werden sie mit Torf trocknet und die Keimung endet sich. Torfrauch gibt den typischen Duft des Aromas. Die verarbeitete trockene Gerste wird Malz benannt. Das Malz wird zu Greis gemahlt, und in einer großen Behälters (Maischapparat) wird Heißwasser (67 C) durch das Mahlgut filtriert, um Stärke aufzulösen. Das Samenbleiben werden für Einziehen der Nutzvieh aufgebraucht. Die Reinheit und Qualität des Wassers ist für dieses Verfahren wesentlich.

Die Mischung wird unter 20C abgekühlt. Gärung beginnt mit Hefezusatz in hölzernen Wannen. Während des Prozesses wird aus Zucker Spiritus und kötések die Aromen tragen. Nach 7-8 Tag wird die Gärung immer langsamer, dann der Brei hat 7-8% Alkohol.

Dieser Brei wird zweimal destilliert. Nach die Destillation wird das frische, farblose Destillat bis 63% verwässert und gereift in den Eichenfässern. Während der Entwicklung machen einige Teile des Spiritus zu Ester und anderer komplexen Bindungen. Es gibt jeder Art eigenartige Aroma und Duft.

Für Entwicklung werden benutzte Fässer benutzen (használnak), z.B. Fässer vorher mit Bourbonwhisky oder Sherry benutzt. Das Aroma und die Farbe des Whiskys wird durch das Faß selbst und das Aroma des vorher gealterten Materials beeinflußt. Der Whisky soll mindestens für 3 Jahre reifen – passend der Whiskyregelung – aber 8, 10, 15 Jahre alte Whiskys sind auch vorhanden. Whisky wird feiner – anders als Wein – nach dem Abfüllung nicht mehr. Im Fass verdunstet 2% jedes Jahr, und in Frankreich sagt man, das sei „das Getränk der Engel”.

Gärung und Destillation ist gleiche, aber das Aroma der Destillate sind verschieden. Es gibt füstös-tőzeges, salzige, fruchtige etc. Aromen und diese können stark unterscheiden. Die Qualität des Wassers, das Klima und die Ausrüstungen alle machen Unterschiede unter die verschiedene Marken.

Die wichtigsten Orte des Whiskyproduzierens: Lowlands, Higlands, Speyside, The Islands, Canpeltown, Islay.

Whiskys:
Single Malt (Einzelnes Malz): nicht gemischt, direkt abgefüllt vom Faß, gebildet von der speziellen Destillation, wie z. B. Macallan.
Vatted Malt: gereiftes Malzwhisky, wie Glenfiddich, Glen Grant.
Grain (Korn): Whisky gebildet zusammen von gemalztem und nicht gemalztem Korn, wie Invergordon, Cameron Big
Blended (Gemischt): Herstellung aus Malt und Grain Whisky, wie Johnnie Walker Red Laber, The Famous Grouse
De Luxe: Herstellung eines Gleichen des langen gereiften Malzes und des Kornwhiskys wie Johnnie Walker Black Label, Chivas Regal

Whisky wird im USA und in Irland „Whiskey” genannt.
Bourbon Whiskey wird ausschliesslich vom Mais gebildet.

 

Grappa

Weinanbauende Kultur und die Weinherstellung geht weit zurück vor unserer Zeitrechnung. Es prüfen historischen Andenken, dass Kleopatras Destillierende-Meister in altem Ägypten berühmt waren. Grappa wurde viel später im 12-13 Jahrhundert in den italienischen Klöstern bereits destilliert, aber wurde weit nur im 15. Jahrhundert bekannt.

Auf der oberen Ecke Italien bildete die schlechte Qualität des Bodens und die intensive Weintrauben-Kultur guten Grund für die Grappaproduktion. Im Verlauf der Zeit wurden Italiener Fachmann des Grappa, mit tiefem Wissen.

Damals das einzige Produkt, das der Hauswirt total unbrauchbar fand, waren Trester.
Daraus destillierten die Bauer insgeheim Grappa. Sie gossen Wasser auf der großzügig abgegebene Traubentrester und der gebliebene Zucker und der Säureinhalt begannen zu gären. Bevor Gärung wurde es wieder zusammengedrückt, davon kam „Vinello“ - wie ungarisches „Csiger“. Aber Produktion des hitzigen Alkohols war üblicher.

Anwendung des drei „M“-s – wie im Falle anderer Fruchtdestillate – ergibt die Qualität von Grappa außerdem. Entsprechend diesem kann der einzigartige Grappa nur mit ausgezeichneter Qualitätsfrucht, modernem destillierenden Apparat und grossen Sachkenntnis des Meisters nur erreicht werden. Grappa kann sein guten Ruf für die Vorwählung der Trauben, den Breiprozess und die vorsichtige Destillation danken.

Grappa ist trinkbar recht nach die Destillation, aber die Regelung schreibt sechs Monate Reifen vor – je mehr reift das Getränk, desto besser wird das Aroma.

 

Cognac

Cognac ist ein französisches alkoholisches Getränk mit einer großen Vergangenheit. Es wurde nach der Stadt Cognac am Fluss Charnte genannt. Hauswirte fanden die Tricks der Produktion heraus.

Der Produktionsprozeß – gegründet auf strenger Tradition – ist unverändert seit Jahrhunderte. Das Getränk wird meistens von Ugni-Blanc, weniger von Folle Blanche und Colombard Trauben gebildet. Die zwei-gerundete Destillation ist in 24 Stunden mit der Verwendung einer kleiner als 24 Hektoliter Stille erfolgt. Das erste Destillat ist das sogenannte „Brouillis“ enthält Spiritus 24-30%. Während der Hauptdestillation der Herz- und der Endstück werden getrennt verarbeitet.

Cognac wird gereift in 350 L Eichenfässer für 2-2.5 Jahre. Das ist die minimale Zeitaltersgrenze des Reifens. Berühmte Marken werden für mehr Jahre oder Dekaden gereift. Cognak kann auf den Markt mit min. 40%, max. 60% des Alkoholgehalts gesetzt werden und 40-46% des Alkoholgehalts ist üblich.

Cuvee ist das Gleiche der verschiedenen Plätze und Erzeugung: diese ergeben die verschiedene Marken, die Cuvee genannt werden. Die Dauer des Reifens und Qualität wird mit Sternen beschriftet. Die erste Sicht ist V.S., das 3-5 Jahre Entwicklung mit drei Sternen bedeutet. Folgender Schritt ist V.O. und V.O.S.P., die mit fünf Sternen und 5-10 Jahren Entwicklung markiert werden. X.O. markiert mehr Jahre der Entwicklung (wie Cordon Bleu, Extra oder klassischem Napoleon). Diese Zeichen sind nicht einheitlich, es gibt keine Regelung für ihren Gebrauch.

 

Rum                                                             

Rum wird von der Melasse, das Sekundärprodukt der Zuckerproduktion gebildet. Dieses braune, klebrige Material wird sowohl vom Zuckerrohr als auch von der Zuckerrübe erhalten. Der Rum gewinnt seine braune Farbe nach 3-10 Jahren Entwicklung. Manchmal wird Karamell als Farbtonmittel benutzt, aber ausschliesslich ohne das Aroma zu schädigen. Malibu Likör ist nichts anderes als weißer Rum mit Kokosaroma.

Führende Marktmarken sind: Havanna Club, Captain Morgan, Bacardi, Lambos

 

 

Tequila

Das nationale Getränk von Mexiko ist nichts anderes als gegorener und destillierter Saft der blauen Agave. Für die volle Entwicklung der Agave ist 8-10 Jahre nötig. Die starke, stechende Blätter werden abgehaut, nur die Anlage wird aufgebraucht. Beim feldolgozás zuerst kommt das Aufbrocken, das Kochen und die Gärung anfängt mit Zusatz der speziellen Hefe, dann doppelte Destillation- und Reifen in Holzfaß. Es wird in zwei Arten auf den Markt gebracht: wie der Wodka, nur für kurze Zeit gereift und „oro”, das auch für 50 Jahre lang gereift werden kann. Die älteste Tequilamarke ist José Cuervo. „Jose Cuervo Especial” wird für 6-12 Monate, während José Cuervo 1800 für drei Jahre lang gereift.

 

 

Wodka

Wodka wird vom Breidestillat der Kartoffel und des Kornes gebildet. Die Qualität der Grundmaterialien hat keine extra Bedeutung. Qualität hängt von dem Reinigungsprozess und der Wasserqualität ab. Die wichtigste Aufgabe während des Prozesses ist die vollkommene Extraktion des Aromas und des Dufts. Das Geheimnis der Popularität des Wodkas: macht keine Kopfschmerzen, Kater und kann nicht auf den Atem spüren.

Wodkamarken: Wyborowa, Zuborowka, Stolichnaya, Moskovskaya, Finlandia, Smirnoff, Absolut Wodka, Gorbatschow.

 

Absinth

Absinth, auch Absinthe oder Wermutspirituose genannt, ist ein alkoholisches Getränk, das traditionell aus Wermut, Anis, Fenchel sowie einer je nach Rezeptur unterschiedlichen Reihe weiterer Kräuter hergestellt wird. Bei einer sehr großen Anzahl von Absinthmarken ist die Spirituose von grüner Farbe. Deswegen wird Absinth gelegentlich auch „die grüne Fee“ (französisch: la Fée Verte) genannt. Der Alkoholgehalt liegt üblicherweise etwa zwischen 45 und 85 Volumen-Prozent und ist demnach dem oberen Bereich der Spirituosen zuzuordnen. Aufgrund der Verwendung bitter schmeckender Kräuter, insbesondere von Wermut, gilt Absinth als Bitterspirituose, obwohl er selbst nicht notwendigerweise bitter schmeckt.

Absinth wurde ursprünglich im 18. Jahrhundert im Val de Travers im heutigen Schweizer Kanton Neuenburg (Neuchâtel), als Heilelixier hergestellt. Große Popularität fand diese Spirituose, die traditionell mit Wasser vermengt getrunken wird, jedoch in der zweiten Hälfte des 19. und dem frühen 20. Jahrhundert in Frankreich.

Auf dem Höhepunkt seiner Popularität stand das Getränk in dem Ruf, aufgrund seines Thujon-Gehalts abhängig zu machen und schwerwiegende gesundheitliche Schäden nach sich zu ziehen. Bereits im Jahre 1915 war das Getränk in einer Reihe europäischer Staaten und den USA verboten. Moderne Studien haben den Verdacht der Schädigung durch Absinthkonsum nicht nachweisen können; die damals festgestellten gesundheitlichen Schäden werden heute auf die schlechte Qualität des Alkohols und die hohen konsumierten Alkoholmengen zurückgeführt. Seit 1998 ist Absinth in den meisten europäischen Staaten wieder erhältlich. Auch in der Schweiz sind seit 2005 die Herstellung und der Verkauf von Absinth wieder erlaubt.

 

Quelle: Wikipedia

 


„Jó pálinka, jó egészség, szép leány, szép feleség. Szépasszonynak, jónak, szépen járó lónak kár megöregedni!”
Gábor Koncz  
Palinkasarok