in englishmagyarulAuf deutsch
Kontakt | Pressroom | Sitemap
Sie sind hier: Pálinka Ecke > Pálinka-Kuriositäten > Geist

Geist

„Kisüsti” („in kleinem Kessel gebranntes”) Pálinka

Diese klare Fruchtdestillate werden in Ungarn und in Nordungarn vorbereitet. Typisch ist, dass Pálinka in zwei lépésben werden vorbereitet: Destillation- und Korrekturstadium. Dieses Verfahren ist der Grund alles Geistes.

Süßes Pálinka

Pálinka wurde mit Zucker und Honig gewürzt und wurde hauptsächlich von Damen getrunken. Ursprünglich kommen diese Getränke aus Göcsej und Őrség in West-Ungarn. Viele von heutigen Getränkeherstellern verwenden den Namen „Likörfabrik“, weil früher der Verbrauch der likörähnlichen Getränke mehr als 50% des Personalverbrauchs der hitzigen Getränke war.

Pálinka „auf dem Bett”

Dieses Pálinka wird vom südöstlichen Teil des Karpatenbeckens entstanden. Wir kennen zwei Arten: Auf dem Winterbett/altes Pálinka reift auf getrockneten Früchten und Kräutern, sowie Auf dem Sommerbett/frisches Pálinka reift auf frischen Früchten. Während Winter-Pálinka schweres Aroma hat, Sommer –Pálinka hat ein frisches, mildes Aroma.

Kräuter-Pálinka

In den alten Zeiten war Kräuter-Pálinka fast so bedeutend wie süßes Pálinka. Rosmarin, Estragon, Basilikum, Kamille und Koriander wurden mit Pálinka zusammengefasst. Im Allgemeinen entstanden Kräuter-Pálinkas von den Bergen (wir haben schriftliche Dokumente vom mittleren Teil des Karpaten). Während sie noch sehr populär und bestimmender Faktor in Kroatien sind, verschwanden sie fast vom ungarischen Markt.


„Nyújtsd fel a karod felém, nélküled meghalok én, Pálinka, szerelmem, légy az enyém!”
Gábor Koncz  
Palinkasarok